FunFabric -gewusst-wie--Naeh-Grundlagen-erste-Schritte Naehlexikon erste-Schritte-an-der-Naehmaschine

Erste Schritte

Nur keine Panik, Nähen ist wirklich ganz einfach!
Beginnen Sie aber nicht gleich mit einem Blazer oder einem aufwändigen Abendkleid, sondern besser mit einem ganz einfachen Modell. Dann haben Sie ein schnelles Erfolgserlebnis welches Sie für kompliziertere Arbeiten motiviert.
Wenn Sie noch keine Erfahrung im Umgang mit der Nähmaschine haben, sollten Sie zunächst etwas trainieren, damit Sie nicht gleich bei Ihrem ersten Werk jede zweite Naht wieder auftrennen müssen.
Das ist wie mit dem Autofahren: Anfangs ist man sehr unsicher, würgt den Motor am Berg ab und fährt in Schlangenlinien wieder runter. Ganz zu schweigen vom Einparken... Mit etwas Übung gehts dann irgendwann ganz von allein!

Bewährt hat sich (beim Nähen) folgende Trainingsmethode:

Zeichnen Sie einfache Linien auf Schreibpapier und versuchen Sie diese möglichst genau mit der Maschine nachzunähen. Entfernen Sie vorher die Spulenkapsel und den Oberfaden.

Anhand der Nadel-Einstiche können Sie ganz genau kontrollieren, wie exakt Sie die Linie getroffen haben (und gegebenenfalls weiter üben ;-)

Nähen Sie zuerst mit Geradstichen mittlerer Länge (3,5) genau auf der Linie:

Wenn das gut klappt, versuchen Sie etwa 1,5cm parallel zur gezeichneten Linie zu nähen. Dabei können Sie sich an der Kante des Nähfußes orientieren:

Wenn Sie das "drauf haben", können Sie sich später das zeitraubende Anzeichnen von Nahtlinien ersparen, was allerdings voraussetzt, dass Sie mit gleichmäßigen Nahtzugaben zuschneiden.

Jetzt üben wir noch das Nähen mit Zick-Zack-Stichen, welches zur Versäuberung von Schnittkanten unerlässlich ist. Nähen Sie mit mittlerer Stichlänge und Breite so, dass die Nadel immer knapp neben der gezeichneten Linie einsticht:

Nähen Sie gaaaanz langsam, enge Kurven notfalls, indem Sie nur das Handrad drehen. An Ecken, lassen Sie die Nadel in der tiefsten Stellung stehen, heben den Nähfuß an, drehen das Papier (später den Stoff) darunter, lassen den Fuß wieder herunter und nähen weiter: