FunFabric -kostenlose-Anleitungen--Wohnsinniges-Kissenbezuege Schnittmuster kostenlos

Kissen-Bezüge

sind ganz einfach zu nähen und ruck-zuck fertig. Komplizierte Verschluss-Lösungen ersparen wir uns für den Anfang und arbeiten einen sogenannten "Hotelverschluss".


Zuerst müssen Sie das zu beziehende Kissen messen und ein ausreichend großes Stück Stoff suchen.

Nahezu jedes Material ist geeignet, Näh-Einsteiger sollten aber einen Stoff nehmen, der einfach zu verarbeiten ist. Am Besten einen einfachen, gewebten Baumwollstoff. Alte Tischdecken oder Vorhänge kommen so zum Beispiel noch mal zu neuen Ehren.

Schneiden Sie einen Streifen, der 2,5 mal so lang ist wie die längere Seite (b) des Kissens und 3cm breiter als die kurze Seite (a).



Achten Sie darauf, dass die Schnittkanten möglichst in der Richtung des Gewebes verlaufen.
[ Nählexikon -> Fadenlauf ]

Säumen Sie nun die beiden kurzen Kanten des Streifens. Schlagen Sie die Kanten dazu je zwei mal etwa 2cm nach innen. Fixieren Sie die Säume mit ein paar Stecknadeln und steppen Sie sie dann wie unten abgebildet fest.
[ Nählexikon -> Säume ]
Schlagen Sie die gesäumten Enden des Streifens wie links und unten abgebildet übereinander. Die "schöne Seite" des Stoffes liegt dabei innen.

Fixieren Sie die offenen Kanten mit einigen Stecknadeln und steppen Sie sie dann mit etwa 1,5cm Nahtzugabe zusammen. Vergessen Sie nicht, Nahtanfang und Ende mit ein paar Rückstichen zu sichern.
Bei stark fransenden Stoffen sollten Sie die Nähte nachher noch mit Zick-Zack-Stichen versäubern.
[ Nählexikon -> Nahtzugabe ]
[ Nählexikon -> Nahtenden sichern ]
[ Nählexikon -> Nähte versäubern ]

Jetzt müssen Sie Ihr Werk nur noch wenden, gegebenenfalls bügeln und dann über das Kissen ziehen. War doch ganz einfach, oder?